City Roller Stuttgart
Web_City-Roller-Stuttgart-marken

Aktuell bei City Roller

News verfasst am: 9. Dezember 2020

Ab Frühling 2021 in streng limitierter Auflage: Dior- Vespa

Dior schließt sich mit Vespa zusammen, um einen exklusiven Roller und eine Reihe exklusiver Accessoires zu kreieren, die den Esprit und Lebenskunst der beiden Häuser vereint.

Die italienische Kultmarke und das Pariser Modehaus Dior wurden beide im Jahr 1946 gegründet. Beide Unternehmen sind mit dem gemeinsamen Wunsch beflügelt, die Welt mit innovativen und kreativen Visionen zu inspirieren. Die beiden Häuser werden heute mehr denn je angespornt, den Geist von Freiheit, Mobilität und Lebensstil zum Ausdruck zu bringen.

Das Ergebnis dieser ambitionierten Zusammenarbeit ist die Vespa 946 Christian Dior. Das einzigartige Monocoque-Chassis und die dezenten Grafiken sind eine Hommage an die Tradition der beiden Häuser. Das Kunstwerk spiegelt das Engagement der beiden Marken sowie ihr Know-how und die Liebe zum Detail wider.

Die Kult-Vespa 946 zeichnet sich durch elegante, puristische Linien und eine innovative Technik aus und wurde im Jahr 2012 erstmals in Mailand präsentiert. Das neue Modell wurde von Maria Grazia Chiuri, Creative Director bei Dior, entworfen. Die Vespa 946 Christian Dior wird in Italien mit größter Sorgfalt, Präzision und Hingabe von Hand gefertigt, wie in einem Atelier für Haut Couture üblich.

Inspiriert vom Design der Sitzbank entstand ein elegantes Topcase mit dem von Mark Bohn 1967 entworfenen Muster Dior Oblique. Dieses wurde speziell für die Montage auf dem Gepäckträger entwickelt und verleiht der Vespa 946 einen unverwechselbaren Stil. Ein Helm, ebenfalls im bekannten Dior Muster, rundet die exklusive Zubehörlinie ab.


News verfasst am: 5. Dezember 2020

Jüngster Meister Deutschlands: Mit nur 20 Jahren ein Meister fürs Motorrad

Moritz Heck ist mit gerade einmal 20 Jahren Zweiradmechatroniker-Meister. Sein Karriereziel stand früh fest: mal den elterlichen Betrieb auf dem Fasanenhof übernehmen. Auch die anderen Familienmitglieder geben Vollgas.

Welcher Heranwachsende kann schon von sich behaupten, gern über Büchern zu brüten und zu pauken? Die meisten jungen Leute sind wohl heilfroh, wenn sie ihre Ausbildung hinter sich haben. Moritz Heck jedoch hat nach etwa drei Jahren Lehre sogleich noch eine Extrarunde gedreht. Er hat erst im elterlichen Betrieb Cityroller auf dem Fasanenhof Kfz-Mechatroniker gelernt und nebenbei noch die Fachhochschulreife abgelegt, und weil’s so schön war, hat er gleich noch ein knappes Jahr lang den Meister drangehängt. „Ich war grad im Lernen drin“, sagt er und grinst.

Nun darf sich Moritz Heck Zweiradmechatroniker-Meister nennen. Mit gerade mal 20 Jahren. Hätte es wegen Corona keine Verschiebungen gegeben, hätte es mit der letzten Prüfung sogar noch mit 19 klappen können. Das ist herausragend. „Moritz Heck ist im laufenden Jahrgang tatsächlich der jüngste Meisterprüfling im Zweiradmechaniker-Handwerk im Kammerbezirk München“, teilt ein Sprecher der Handwerkskammer Region Stuttgart nach Rücksprache mit den Kollegen in Bayern mit. Bayern deshalb, weil es das Angebot in Baden-Württemberg nicht gibt. Ob er womöglich sogar der jüngste Meister in Deutschland sei, lasse sich aus technischen Gründen nicht sagen.

Den ganzen Artikel jetzt auf Stuttgarter Zeitung Online lesen

Bild: Stuttgarter Zeitung

News verfasst am: 2. Dezember 2020

Karriere bei CityRoller

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

– Lehrling im Einzelhandel
– Lehrling im Zweiradbereich / Werkstatt
– Werkstattmechatroniker mit Schwerpunkt Zweirad

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an E-Mail: heck@cityroller.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!